Leitfaden Ahnenforschung - Gebühren

Beitragsseiten

Gebühren in der Ahnenforschung

Oft werden bei der Forschung Gebühren fällig. Diese sind nicht einheitlich geregelt und können je nach Aufand und Umfang erheblich sein. Daher sollten Sie möglichst die Kosten vorab erfragen und wenn möglich die Suche selber durchführen. So kann die Gebühr bei persönlicher Suche kostenlos bis zu einem „geringen“ Betrag betragen, für eine Fachkraft aber oft mehr wie 10 EUR je 1⁄2 Stunde. Berufsgenealogen nehmen oft auch erheblich höhere Beträge.

Wenn möglich erfragen Sie eine Kopie der Originalurkunde, keine Abschrift. Zum einen kosten Abschriften mehr Geld und oft enthalten diese nur die wichtigsten Daten. Die Beglaubigungsgebühr können Sie aber in der Regel sich sparen.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen